HomeKontaktMenü

Willkommen

Die Kirchengemeinden Bad Wimpfen und Bad Wimpfen-Hohenstadt begrüßen Dich / Sie herzlich auf ihren Internetseiten!


Wir zeigen hier ein kleines Abbild der Aktivitäten und der Arbeit in unseren Kirchen und Gemeinden.  Ihr könnt / Sie können uns bei diesen Angeboten einfach kennen lernen, aber auch den direkten Weg zu den gewünschten Ansprechpartnern finden. Nicht zuletzt: Wir laden herzlich ein zum Mitmachen!


Workshops zur Reihe "Unterwegs"

Durch die landesweite aktuelle Idee Kunst und Kirche zu verbinden, soll die Cornelienkirche Mittelpunkt werden für verschiedenste künstlerische Darbietungen und Angebote im Kreativbereich. Sie begleiten die gleichnamige Ausstellung vor Ort, die von der evangelischen Kirchengemeinde initiiert wurde. Am 18. September 2016 wird die offizielle Vernissage stattfinden. Das außergewöhnliche Projekt endet 2017 im Reformationsjahr mit einer großen Abschlussveranstaltung.

Folgende Workshops werden in Zusammenarbeit mit der VHS angeboten. Durch Anklicken des Workshops gelangen Sie direkt auf die Seite der VHS. Dort können Sie sich auch für den jeweiligen Workshop anmelden. 

Bau eines timeship - Workshop zur Reihe "unterwegs"

Sa, 30.04., 10:00-17:00 Uhr, 1h Pause, Mi, 04.05.2016, 17:00-19:00 Uhr

In diesem Workshop baut jede/r Teilnehmende ein Modell eines "timeship". Dazu wird ein Unterbau erstellt und mit Pappmaché nach eigenen Skizzen und Entwürfen gearbeitet. Diese dienen als Ideengeber für den Bau einer Schiffsskulptur im Juni/Juli 2016 im Außenbereich der Cornelienkirche und sollen an der Vernissage von "unterwegs" am 18. September ausgestellt werden. Die an einen Schiffsbug erinnernde Form soll Tiefe und ein Gefühl der Weite vermitteln. Dieses menschenleere Schiff, das zwar nicht festsitzt, aber auch nicht fährt, sondern sich vielleicht nur unendlich langsam bewegt, nennt die Dozentin "timeship". Es soll beim Betrachter ein ungewohntes Erleben von Zeit, Stille und Unendlichkeit auslösen.

Druckkurs zu den Paradiesfresken in der Cornelienkirche

Samstag, 04.06.2016, 10:00-17:00 Uhr, 1h Pause

Im Inneren der Bad Wimpfener Cornelienkirche haben sich Fresken aus dem 15. Jahrhundert erhalten. Die Inschriften und Details sind nur noch fragmentarisch zu erkennen. Zu Beginn des Kurses wollen wir uns für diese Paradiesfresken etwas Zeit nehmen und uns inspirieren lassen. Diese bereiten den inhaltlichen Weg für den Druckkurs. Der Vorraum der Kirche dient als Atelier. Dort entstehen an diesem Tag ganz eigene paradiesische Drucke im Handabzug. Die Dozentin führt uns u.a. in die Drucktechnik der Monotypie ein und begleitet einen Prozess, in dem nach und nach eine Serie von farbigen, ganz individuellen Drucken entsteht. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, jedoch die Bereitschaft sich auf freies Arbeiten einzulassen.

Download Vortrag Neujahrsempfang

Hier können Sie den Vortrag des Neujahrsempfangs "Krieg. Flucht. Terror. Was wird aus "unseren Werten und Traditionen"?" von Prof. i. R. Dr. Frank-Olaf Radtke downloaden. Klicken Sie einfach auf Vortrag.

Meldungen aus der Landeskirchealle

Zeugnis für Offenheit und Toleranz

Bis zum Sonntag findet in Stuttgart das Deutsche Chorfest 2016 statt. Und natürlich ist die Kirche mit von der Partie. Stiftskirchenkantor Kay Johannsen hat heute in die Stiftskirche zum gemeinsamen Singen eingeladen – dem „Morning Sing“.

mehr

Blaubeurer 24-Stunden-Kick

Ein bundesweit einzigartiges Benefizprojekt feiert am 4. Juni sein 20-jähriges Bestehen: Die Fußballmannschaft des Evangelischen Seminars Blaubeuren spielt gegen eine Mannschaft des Evangelischen Jugendwerks im "Blaubeurer 24-Stunden-Kick". Der Erlös der Turniere fließt in Projekte der ev. Kirchengemeinde Allen/San Martin/Bariloche im Süden Argentiniens. Dieses Jahr in den Aufbau einer von Frauen betriebenen Bäckerei.

mehr

Hilfseinsatz in Griechenland

Die Griechische Evangelische Kirche hat sich bereits vor der Auflösung des Flüchtlingslagers Idomeni aus der Akuthilfe für das Lager zurückgezogen. Die griechischen Protestanten konzentrieren sich jetzt auf die Unterbringung von Flüchtlingen.

mehr